WWW.Sandepark.nl
Der Dünen


Entstehung der Dünen

Die Dünen sind auf natürliche Art und Weise entstanden. Der Sandboden der Nordsee ist in ständiger Bewegung. Milliarden Sandkörner werden von der Strömung an den Strand gespült. Je näher das Wasser an die Küste kommt, umso langsamer strömt es.
Wenn das Wasser sich bei Ebbe zurückzieht, bleiben die Sandkörner am Strand zurück. Aber sie bleiben nicht auf Dauer da liegen. Die Sonne trocknet den Sand und der Westwind bläst ihn landeinwärts. Nicht weit, da er von Pflanzen, die am Strand wachsen, festgehalten wird. Blätter und Wurzeln halten den Sand gut fest. So entstehen kleine Sandhügel, die immer größer werden. Im Laufe von 100 Jahren sind so unsere Dünen entstanden.

Wenn das Wasser sich bei Ebbe zurückzieht, bleiben die Sandkörner am Strand zurück. Aber sie bleiben nicht auf Dauer da liegen. Die Sonne trocknet den Sand und der Westwind bläst ihn landeinwärts. Nicht weit, da er von Pflanzen, die am Strand wachsen, festgehalten wird. Blätter und Wurzeln halten den Sand gut fest. So entstehen kleine Sandhügel, die immer größer werden. Im Laufe von 100 Jahren sind so unsere Dünen entstanden. Die niederländischen Dünen waren also ursprünglich nur kleine Sandhügel. Täglich treibt die See auch heute noch die Sandkörner heran. Duinafslag Erholung Die Dünen sind also ein natürlicher Schutz gegen die See. Aber wegen dieser Schutzfunktion sind sie auch ein idealer Erholungsort. Es sind herrliche Radwege angelegt, die stundenlange Radtouren durch die Dünen ermöglichen. Vergiss nicht den Picknickkorb und achte vor allem auch auf die spezielle Fauna und Flora. Auf dem schmalen Küstenstreifen findet man Pflanzen und Tiere, die sonst nirgends in Holland vorkommen. Der Sandepark liegt nur 200m entfernt von dieser herrlichen Natur.

der Dünen
(Klicken Sie auf die Foto für Vergrösserung)

Die niederländischen Dünen waren also ursprünglich nur kleine Sandhügel. Täglich treibt die See auch heute noch die Sandkörner heran.

Duinafslag

Manchmal gibt es einen so schweren Sturm, dass das Wasser ein Stück von den Dünen wegreißt. Dies nennt man 'duinafslag'. Vor einigen Jahren wurden in Egmont aan Zee ganze Dünenteile durch die Herbststürme weggeweht. Die Menschen versuchen die Schäden zu reparieren und der Natur etwas zu helfen. So wurden die Dünen durch Sandaufschüttungen wieder künstlich hergestellt.

Erholung

Die Dünen sind also ein natürlicher Schutz gegen die See. Aber wegen dieser Schutzfunktion sind sie auch ein idealer Erholungsort. Es sind herrliche Radwege angelegt, die stundenlange Radtouren durch die Dünen ermöglichen. Vergiss nicht den Picknickkorb und achte vor allem auch auf die spezielle Fauna und Flora. Auf dem schmalen Küstenstreifen findet man Pflanzen und Tiere, die sonst nirgends in Holland vorkommen. Der Sandepark liegt nur 200m entfernt von dieser herrlichen Natur.
Die Umgebung
Sandepark, das heißt für Jung und Alt Genuss in allen 4 Jahreszeiten.